header

Laborinformation

Die folgenden Laborinformationen geben Ihnen Auskunft zu Neuigkeiten in der Laboratoriumsmedizin.

Thrombo-Exakt EDTA (2017-03)

Zink: Bedeutung und Präanalytik (2003-04, aktualisiert 2016-09)

Testumstellung Pyruvat - Änderung der präanalytischen Probenbehandlung (2016-07)

Rohrpost - Besonderheiten für die Laboranalytik (2015-10)

Methylmalonsäure im Serum als Marker des Vitamin B12 Mangels (2015-09)

Testumstellung Cortisolmessung im Serum oder Speichel (2015-08)

Oxidativer Burst in Granulozyten (2013-05)

Testumstellung freies Protein-S-Ag (Innovance) (2013-06)

Management neuer oraler Antikoagulanzien (NOAK) (2013-06)

Liquorproteinmarker für die Demenzdiagnostik (2012-05)

Probengefäße für Liquordiagnostik (2012-05)

Nachweis von cerebrospinalen Fluiden in Sekreten (Beta-trace-Protein) (2011-11)

vWF Aktivitätstest [vWF:Ac] (Testumstellung) (2011-11)

Nachweis des humanen Hämoglobin/Haptoglobin Komplexes im Stuhl (2011-11)

Testumstellung - Thrombozytenaggregation zum Monitoring von Plättchenfunktionshemmern von der klassisch optischen Aggregometrie auf die Impedanzaggregometrie (Multiplate) (2010-06)

Methodenumstellung Troponin T 03/2010Hochsensitives kardiales Troponin T (TNT hs) (2010-01)

Primäre Hämostase / PlättchenhämostasekapazitätScreening-Test der Thrombozytenfunktion mit dem PFA-100 (2005-04)

Pro Gastrin Releasing Peptide - ProGRP (2009-07)

HbA1c - Internationale Standardisierung (2009-06) 

VKORC1*2 - Der Einzel-Nukleotid-Polymorphismus der Vitamin-K-Epoxidreduktase und pharmakogenetisch basierte Cumarintherapie (2009-01)

Verlagerung der immunologischen Diagnostik in das Zentrallabor (2008-08)

Testumstellung D-Dimer (Innovance) (2008-06)

Fibrinogenanalytik: Indikationen und Bewertung (2007-03)

Enzymdiagnostik bei akuter Pankreatitis (2007-02)

Eosinophilennachweis im Urin (2005-06)

Enzymdiagnostik bei Skelettmuskelerkrankungen  (2005-05)

Monitoring der parenteralen Antikoagulantien I (2005-02)

Monitoring der parenteralen Antikoagulantien II (2005-03)

Proinsulin (2005-01)

Beta-Crosslaps: ein Knochenresorptionsparameter im EDTA-Plasma (2004-05)

N-terminales Propeptid des B-Typ Natriuretischen Peptids (NT-proBNP) (2004-04)

Chromogranin A im Serum (2004-03)

Einstellung Fructosamin-Analytik (2004-02)

Berechnung der Kreatinin-Clearance bei vorliegender Plasma-Kreatininkonzentration (2004-01)

Antithrombinbestimmung (2003-05)

 

Faktor XIII (F XIII, fibrinstabilisierender Faktor) (2003-03)

Molekulare Diagnostik: Gilbert-Syndrom (Morbus Meulengracht) (2003-02)

Harnenzyme Alanin -Aminopeptidase und N-Acetyl-ß-D-Glucosaminidase (2003-01)

Hereditäres / erworbenes Angioödem durch C1-Esterase-Inhibitormangel (2002-03)

Anionenlücke (anion gap) im Plasma (2002-04)

Thrombophiliediagnostik: Lupusinhibitor (2002-02)

Molekulare Diagnostik: Hämoglobin S (2002-01)

Thrombophiliediagnostik: Protein S (2001-03)

Thrombophiliediagnostik: Protein C (2001-01)

Dihydropyrimidindehydrogenase-Mutation DPYD2*A (2000-03) 

Thrombophiliediagnostik : APC-Resistenz (2000-02) 

Rationale Thrombophiliediagnostik (2000-01)

Antidiuretisches Hormon (ADH) =Adiuretin,Vasopressin oder Arginin-Vasopressin (AVP) (1999-12)

Rationeller labordiagnostischer Algorithmus zur Abklärung einer Hyperkalziämie (1999-11)

Parathormon bei Patienten mit primärem Hyperparathyreoidismus (1999-10)

Neuronenspezifische Enolase (NSE) bei zerebraler Hypoxie (1999-07)

INR - Bedeutung und Anwendung (1999-07)

Interferenzen durch heterophile Antikörper bei Immunassays (1999-05)

Beeinflussung der Schilddrüsenfunktionsparameter in vivo und in vitro durch Medikamente (1999-05)

Thrombophiliediagnostik - Mutationsnachweis Prothrombin G20210A (1999-04)

Ammoniak - präanalytische Aspekte (1999-03)

Hämochromatosediagnostik - Mutationsnachweis HFE-Gen (1999-03)