Point of Care Diagnostik (POCT)

Was bedeutet POCT?

POCT oder Point-of-Care-Testing oder patientennahe Sofortdiagnostik – unter den Begriffen werden Laboruntersuchungen zusammengefasst,

- die in unmittelbarer Nähe zum Patienten durchgeführt werden,

- bei denen es sich um Einzelprobenmessungen handelt, die keiner Probenvorbereitung bedürfen,

- deren Ergebnisse rasch verfügbar sind,

- aus den Ergebnissen unmittelbare therapeutische Konsequenzen abgeleitet werden.

Für die patientennahe Sofortdiagnostik gelten besondere rechtliche Grundlagen (Medizinproduktegesetz, Medizinproduktebetreiberverordnung, Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung von laboratoriumsmedizinischen Untersuchungen (RiLiBÄK)).

Patientennahe Sofortdiagnostik an der Universitätsmedizin Rostock

In Verantwortung des Zentrallabor erfolgt die Überwachung der richtlinienkonformen Durchführung der internen Qualitätssicherung, der Qualitätskontrollen in den einzelnen Organisationseinheiten der Universitätsmedizin Rostock.

Seit 2008 wurde ein umfassendes Qualitätsmanagement im Bereich der patientennahe Sofortdiagnostik etabliert. Seit 2011 ist dieser Bereich nach der DIN EN ISO 22870 akkreditiert, da im Rahmen von Begutachtungen durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) der Nachweis über die Erfüllung der Anforderungen an Qualität und Kompetenz bestätigt werden konnte.

Durch das Zentrallabor, die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) und das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) finden regelmäßige interne und externe Auditbegutachtungen in den einzelnen Organisationseinheiten statt.

Mehrmals jährlich werden im Rahmen der externen Qualitätssicherung Ringversuche in einzelnen Bereichen der patientennahe Sofortdiagnostik durchgeführt.

Die relevanten Bedienungshandbücher, Standardarbeitsanweisungen und Formulare finden Sie in unserem POCT Downloadbereich.

Bei Fragen, Anregungen und kritischen Anmerkungen nutzen Sie bitte dieses Formular.

Für die Bedienung der Geräte ist eine dokumentierte Schulung notwendig.

 

Änderung zur POCT Schulung ab 01.01.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund von personellen Engpässen und der aktuellen Corona-Situation, kann das ILAB bis auf weiteres  keine POCT Schulungen in Präsenz anbieten.

Da laut Richtlinien der Bundesärztekammer nur nachweislich geschultes Personal mit den POCT Geräten arbeiten darf, bitten wir Sie die

nachfolgenden Arbeitsanweisungen und Schulungsunterlagen je nach POCT Gerät  zur Kenntnis zu nehmen.

Die Schulungen sind spätestens nach 5 Jahren zu wiederholen.

Diese Kenntnisnahme muss auf dem FOR-345 Mitarbeiterschulung / Einweisung dokumentiert und von der Stationsleitung

gegengezeichnet werden.

Senden Sie uns bitte diesen Schulungsnachweis per Mail (poct-einweisung{bei}med.uni-rostock.de ) zu.

Den benötigten POCT Barcode zur Nutzer-Identifikation an den Messgeräten lassen wir Ihnen dann über die Hauspost an ihre angegebene Station zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr ILAB-Team

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an :

Tel.: 7638 oder 7784 oder Fax: 7672 oder Email: labor{bei}med.uni-rostock.de